Arbeit mit Daten

Die Fähigkeit zur geordneten Verarbeitung und immer öfter auch zur systematischen Mehrfachverwertung von digitalen Daten hat in unserer Gegenwart einen herausgehobenen Stellenwert. Deswegen unterstützen wir unsere Kund:innen in Theorie und Praxis dabei, mithilfe von Daten und zeitgemäßen Analysetechnologien Herausforderungen zu bewältigen und an Leistungsfähigkeit zu gewinnen. Durch die Entwicklung fachspezifischer Datenstrategien und dem Aufbau von Datenkompetenzen befähigen wir Organisationen zu selbstbewussten und erfolgreichen Akteur:innen des Datenzeitalters zu werden!  

Im Bereich Datenarbeit unterstützen wir unter anderem mit folgenden Leistungen: 

Ihr Ansprechpartner

Johannes Tomm,
Manager

   johannes.tomm@civitalis.eu

  +49 151 579 498 16

Data Governance bildet die Grundlage für einen abgestimmten und einheitlichen Umgang mit Daten durch Regeln, Standards und Prozesse. Sie ist zwischen strategischen Leilinien und dem operativen Management von Daten eingebettet. Wir unterstützen öffentliche Institutionen dabei, durch die Ausprägung von institutionenspezifischen und bedarfsorientierten Governance-Strukturen einen verantwortungsvollen und gleichzeitig nutzenorientierten Umgang mit Daten zu kultivieren. 

Für eine sinnvolle, strategische und nachhaltige Nutzung von Daten ist ein einheitliches Datenmanagement zentral. Wir unterstützen öffentliche Institutionen bei der Entwicklung von Maßnahmen, die eine wirkungsorientierte Betrachtung, Steuerung und Qualitätssicherung von Daten ermöglichen. 

Ein Governance-Rahmen und die Befähigung zu einem geordneten Management von Datenbeständen sind das Eine, Auswertungsmöglichkeiten das Andere. Schließlich geht es uns nicht um schlichte Werte, sondern um Informationen und Erkenntnisse. Die stellen sich nur ein, wenn die richtigen Fragen an Datensätze gestellt und zeitgemäße Analysetechniken eingesetzt werden. Auch dabei unterstützen wir unsere Kund:innen in Theorie und Praxis. 

Insbesondere (aber nicht nur) umfangreiche Transformationsprogramme wie die Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes, die Registermodernisierung oder die Umsetzung neuer Compliance-Anforderungen an eine Finanzinstitution müssen hinsichtlich ihres Umsetzungsstandes laufend nachgehalten werden. Entscheidungsträger:innen und Steuerzahler:innen haben einen legitimen Anspruch auf entsprechende Sachstandsberichte. Indem wir in jedem Projekt großen Wert auf ein sauberes Datenmanagement legen, sorgen wir dafür, dass die Grundlagen dafür vorhanden sind. Durch den Einsatz entsprechender technischer Werkzeuge und Tools unterstützen wir dabei, dass Umsetzungsstände aktuell und widerspruchsfrei sind, sowie schnell plausibel aufbereitet werden können. 

In Europa haben wir uns vor dem Hintergrund unseres Wertefundaments bewusst Grenzen im Umgang mit digitalen Daten auferlegt. Diese Grenzen finden ihren Niederschlag in der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), sowie in nationalen und bundesländerspezifischen Datenschutzgesetzen. Unser Wissen zu diesem Rechtsrahmen haben wir vielfach auf die Praxis angewendet – sei es in Form von Datenschutzdokumentationen und Datenschutzfolgenabschätzungen bei der Einführung von Software oder bei der Einschätzung des datenschutzkonformen Betriebs von Cloud-Services. Hier leisten wir keine Rechtsberatung, sondern bieten fundierte, praxistaugliche Unterstützung in die beiden bisweilen konkurrierenden Richtungen Datenschutz und Fachlichkeit.